Vineyard - eine weltweite Bewegung

Die Vineyard-Bewegung hatte bereits durch ihren Gründer und Leiter John Wimber eine weltweite Ausstrahlung. Einerseits durch die weit verbreitete Musik, andererseits durch eine ausgedehnte Konferenztätigkeit.
 

John Wimber ermutigte die Menschen, auf Gottes Reden im persönlichen Leben konkret zu hören, und daraus heraus mutig für Kranke um Heilung zu beten, sich um Menschen in Not, Randgruppen etc. zu kümmern, den Menschen aber auch davon zu erzählen, dass Gott eine Beziehung zu ihnen sucht.
John Wimbers Gemeinde wird 1982 zur Vineyard Anaheim. 1983 übernimmt er die Leitung der Vineyard-Bewegung (damals 5 Gemeinden).  Ab 1984 führt er internationale Konferenzen (1987 u. 88 in Frankfurt) durch und ab 1990 entstehen Vineyard-Gemeindegründungen auch außerhalb der USA. 

Heute gibt es weltweit über 3000 Vineyard-Gemeinden, davon rund 90 im deutschsprachigen Raum. Die lokalen Vineyards sind eigenverantwortlich, stehen jedoch in Beziehung miteinander. Die Bewegung gliedert sich in eigenständige nationale Verbände. Leiter der deutschsprachigen Vineyards (D.A.CH) ist Martin Bühlmann (Berlin).